Liebe Patienten, 

wir haben aufgrund der Covit-19 Pandemie das bestehende Hygienekonzept unserer Praxis weiterentwickelt, um Ihre Sicherheit auch unter den neuen Anforderungen gewährleiten zu können.

Folgende Maßnahmen wurden ergriffen:

- Während der Behandlung tragen Zahnarzt/-ärztin und Assistenz statt der früher üblichen Einfachmasken jetzt FFP2-Masken. Das erhöht den Infektionsschutz für den Behandler und Patienten gleichermaßen.

- Auch außerhalb der Behandlungszimmer tragen alle Mitarbeiter/-innen im gesamten Praxisbereich einen medizinischen Mund- und Nasenschutz oder eine FFP2-Maske. Dies verhindert Infektionen untereinander.

- Statt nur einem gibt es jetzt drei Wartebereiche, die räumlich voneinander getrennt sind. Bei gutem Wetter steht mit dem Balkon sogar noch ein vierter Wartebereich zur Verfügung. Dies vermeidet, dass im Wartezimmer der Mindestabstand eingehalten werden kann.

- Aus diesem Grund sind auch Begleitpersonen bei erwachsenen Patienten in der Regel nicht mehr zugelassen. Termine für mehr als zwei Familienmitglieder auf einmal werden ebenfalls nicht mehr vergeben.

- Jeder, der die Praxis betritt, muss einen medizinischen Mund- und Nasenschutz tragen. Visiere sind einem medizinischen Mund-Nasenschutz in der Schutzwirkung laut Robert Koch- Institut (RKI) deutlich unterlegen und können nur in ganz wenigen begründeten Ausnahmen in unserer Praxis toleriert werden.

 

Wir halten dieses Konzept für sehr sicher und führen alle Behandlungen wie in normalen Zeiten durch. In dieser Auffassung sind wir auch durch das Gesundheitsamt Marburg bestätigt worden.

Wir versprechen Ihnen außerdem, dass wir sie vor einer Behandlung informieren, sollte es im Umfeld der Praxis zu Infektionen gekommen sein oder auch nur die Möglichkeit einer Infektion besteht. Sie können dann selbst das Risiko beurteilen und entscheiden, ob Sie Ihren Termin wahrnehmen möchten.