Zahnmedizinisches Zentrum-Zessin
06462-92 62 299

Funktionsdiagnostik und Schienentherapie:

 

 

 

Unser „Kausystem“ (Zähne, Kiefer, Muskeln und Kiefergelenke) kann bereits durch geringfügige Veränderungen, wie eine Zahnlücke aus dem Gleichgewicht geraten und eine Reihe von Kiefergelenks- und Funktionsstörungen hervorrufen

Diese werden in der modernen Zahnmedizin als craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet und können sich durch vielfältige Symptome äußern. Zu den möglichen Beschwerden gehören:

  • Unklare Gesichts- und Kopfschmerzen
  • Kiefergelenkschmerzen, -knacken und Bewegungseinschränkungen des Kiefergelenkes
  • Verspannungen der Kaumuskulatur

Diagnostik und Therapie:

Um die Ursache von Kiefergelenkstörungen zu ermitteln, ist eine umfassende und genaue Diagnostik mit Hilfe der Funktionsanalyse erforderlich. Sie ist die Basis dafür, entsprechende Maßnahmen zur individuellen Behandlung festzulegen.

Instrumentelle Diagnostik mit modernen Techniken: Bei Bedarf steht uns ein hochmodernes elektronisches Diagnosegerät zur Verfügung. Mit diesem Gerät lassen sich die feinen und komplexen Bewegungsmuster des Kiefergelenks elektronisch individuell darstellen und in einer Computersimulation beurteilen. Auf Basis der gelieferten Messdaten ist es uns möglich, die Bewegungsbahnen zu ermitteln und die korrekte Bisslage festzulegen.

Individuelle Behandlung:

Durch unsere Diagnostik erkennen wir die individuellen Ursachen Ihrer Beschwerden und können eine gezielte Behandlung einleiten. Dafür stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Die Anpassung von Kauflächen durch Einschleifmaßnahmen
  • Die Passkorrektur von Prothesen oder anderem Zahnersatz
  • Aufbissschienen zur Entlastung des Kiefergelenks
  • Positionierungsschienen zur Korrektur der Kieferposition
  • Knirscherschienen zur Schonung von Zähnen, Muskeln und Gelenken

Das Ergebnis: In vielen Fällen gelingt es auf diese Weise, den „Biss“ zu harmonisieren, Schmerzen bzw. Störungen zu lindern bzw. ganz abklingen zu lassen.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit: In einigen Fällen ist eine begleitende Therapie durch Physiotherapeuten empfehlenswert. Wir arbeiten dazu bei Bedarf interdisziplinär mit entsprechenden Behandlern zusammen.